Kinderspielplatzverein Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten

2021     2020     2019
2018     2017     2016
2015     2014     2013
2012     2011     2010
2009     2008     2007
2006     2005    

Facebook

Termine

Zur Zeit keine Termine!
 Newsletter  –   RSS-Feed

Öffnungszeiten
des Vereinsheims

Zur Zeit keine
Öffnungszeiten bekannt!

Freitags
ca. 19 Uhr - 24 Uhr

Sonntags
Frühschoppen ca. 10 Uhr - 12 Uhr
Abends ca. 18 Uhr - 24 Uhr

Logo des Kinderspielplatzvereins
Liebe Freunde und Mitglieder des Kinderspielplatzvereins,

die Pandemie hat uns noch immer fest im Griff – die behördlichen Auflagen für Feste sind für uns einfach nicht umsetzbar. Deshalb sind wir gezwungen, unser für September geplantes

Oktoberfest

abzusagen. Wir bitten um Euer Verständnis und verbleiben mit besten Wünschen

Die Vorstandschaft des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten 2014

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

schließen

CAH-Stiftung spendet 1.000 Euro

Über eine Spende von der Carl-August Heinz-Stiftung in Höhe von 1.000 Euro konnte sich die Vorstandschaft des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte freuen.

Anlässlich des 70. Geburtstages des Vereinsvorsitzenden Falk Wick hatte Carl-August Heinz die Idee, den Verein zu unterstützen. "Ich habe erst jetzt so richtig von dem großartigen Ehrenamtlichen Engagement von Falk Wick und seinem Vorstandsteam erfahren. Weil Falk Wick sich aber nicht nur hier, sondern in vielen anderen Bereichen ehrenamtlich engagiert, habe ich mir gedacht: Er ist ein richtiger Tausendsassa und was kann man da zum Geburtstag schenken - tausend Euro für seinen Verein.", erklärte Carl-August Heinz. Es sei schön, Menschen in der Gemeinde zu haben, die sich in vorbildlicher Weise einbringen.

"Eine prima Sache!", freute sich Falk Wick, der sich bedankte. Auch Bürgermeister Peter Ebertsch freute sich über die Spende für den sehr aktiven Kinderspielplatzverein: "Es ist eine tolle Sache, dass ehrenamtliches Engagement so gewürdigt wird!"

v.l.n.r. Manfred Büttner, 2. Vorsitzender des Spielplatzvereins, Helmut Dietzel, Bürgermeister Peter Ebertsch, Carl-August Heinz und Falk Wick