Kinderspielplatzverein Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten

2021     2020     2019
2018     2017     2016
2015     2014     2013
2012     2011     2010
2009     2008     2007
2006     2005    

Facebook

Termine

Zur Zeit keine Termine!
 Newsletter  –   RSS-Feed

Öffnungszeiten
des Vereinsheims

Zur Zeit keine
Öffnungszeiten bekannt!

Freitags
ca. 19 Uhr - 24 Uhr

Sonntags
Frühschoppen ca. 10 Uhr - 12 Uhr
Abends ca. 18 Uhr - 24 Uhr

Logo des Kinderspielplatzvereins
Liebe Freunde und Mitglieder des Kinderspielplatzvereins,

die Pandemie hat uns noch immer fest im Griff – die behördlichen Auflagen für Feste sind für uns einfach nicht umsetzbar. Deshalb sind wir gezwungen, unser für September geplantes

Oktoberfest

abzusagen. Wir bitten um Euer Verständnis und verbleiben mit besten Wünschen

Die Vorstandschaft des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten 2015

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

schließen

Jahreshauptversammlung

Erster Vorsitzender Falk Wick begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung. Er führte aus, dass wegen beruflicher Verhinderung im Jahr 2014 keine Jahreshauptversammlung durchgeführt werden konnte und die heutige Versammlung daher über die Jahre 2013 und 2014 berichten werde. Die Terminfindung für die Jahreshauptversammlung gestaltete sich schwierig, weil es zum einen diverse Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen gab, andererseits aber eine durch das Finanzamt gesetzte Frist eingehalten werden musste, um den Gemeinnützigkeitsstatus des Vereines nicht zu gefährden.


1. Vorsitzender Falk Wick

Anschließend bat er die Versammlung zum Totengedenken – in den vergangenen beiden Jahren verstarben die Vereinsmitglieder Erich Eckardt, Helmut Eschrich, Norbert Krautwurst sowie Willi Schmidt.


Schriftführer Helmut Dietzel verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, die Versammlung hatte gegen das Protokoll keine Einwände.


Der scheidende Schriftführer Helmut Dietzel

Anschließend berichtete der Vorsitzende Falk Wick über die Veranstaltungen und Aktionen der letzten beiden Jahre und gab einen Ausblick auf das Jahr 2015.

Das im März 2013 durchgeführte Starkbierfest konnte die Erwartungen leider nicht erfüllen, sodass beschlossen wurde, dieses Fest in Zukunft nicht mehr durchzuführen. Zur „Zamm Geht's“-Reinigungsaktion rückte wieder eine tatkräftige Truppe an, leider musste man bei den Instandsetzungsarbeiten an den Spielgeräten feststellen, dass viele Beschädigungen mutwillig und nicht von Kinderhand verursacht wurden. Die Muttertagsfeier war wieder sehr gut besucht, zum Abschied erhielt jede anwesende Dame eine weiße Rose.

Das Spielplatzfest begann am 19.07. mit der Bierprobe. Am Samstag konnten 41 Kinder mit Gewinnen für das Ballonwettfliegen 2012 belohnt werden – die Preise wurden vom Verein angeschafft sowie durch Bettelbriefe von zahlreichen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Wick wies nochmals dringend darauf hin, dass alle zurückgesendeten Karten rechtzeitig vor dem Fest bei ihm abzugeben seien, damit die Ergebnislisten nicht noch in letzter Minute mehrfach korrigiert werden müssen. Entsprechende Aufrufe wurden, wie immer, im Gemeindeblatt veröffentlicht. Auch sollte man sich nach Erhalt der Ballonkarten beim Absender für die Rücksendung bedanken.

Zur Abendveranstaltung gab's wieder großartige Livemusik von unserem Wöff – leider ist zu erwähnen, dass er uns in den nächsten Jahren nicht mehr unterhalten wird, da er eine Musikpause einlegen wird. Der Sonntag begann mit dem traditionellen Gottesdienst, welcher wegen der schlechten Witterung unter der Pergola am Vereinsheim abgehalten wurde. Hierbei fand auch wieder die Verabschiedung der einzuschulenden Kindergartenkinder statt, jedes Kind erhielt vom Verein ein Geschenk. Zum Erhalt des Glockenturmes ging, wie in jedem Jahr, Geldspende an die Kirchengemeinde Tettau. Der restliche Sonntag stand im Zeichen der Kinder, so konnte unter anderem die vom Verein neu angeschaffte und im Mai montierte Hangrutsche eingeweiht werden. Auch die große Tombola mit attraktiven Preisen, welche weit über die Gemeindegrenzen bekannt ist, trage zum guten Besuch des Festes bei. Als Hauptgewinn konnte ein Fernseher der Firma Löwe verlost werden, dazu ergeht der Firma Gerresheimer Tettau herzlicher Dank für die Bereitstellung dieses Preises.

Das Oktoberfest war wieder gut besucht, auch hier gab es noch einmal Stimmungsmusik vom Wöff. Trotz der immer weiter sinkenden Geburtenzahlen war auch die Nikolausfeier ein voller Erfolg – das Vereinsheim war bis auf den letzten Platz besetzt. Der Nikolaus lies sich nicht lumpen und überreichte allen Kindern ein Geschenk, und auch die Erwachsenen erhielten eine Kleinigkeit.

Übers Jahr wurde auch bei Veranstaltungen vieler anderer Vereine mitgewirkt, Wick nannte beispielhaft den Besuch des Jubiläums der Tettauer Blasmusik sowie die personelle Unterstützung des Rennsteig-Staffellaufes an der Wechselstelle Schildwiese sowie der Getränkestelle "Am Brand".


Zur „Zamm Geht's“-Aktion 2014 wurden die aus Spendenmitteln gekauften neuen Fußballtore montiert. Leider kam es durch das Fußballspiel mehrfach zu Beschädigungen an der Dachrinne der benachbarten Lagerhalle, sodass man für's „Zamm Geht's“ 2015 die Errichtung eines Fangnetzes plant.

Beim Spielplatzfest 2014 konnten 36 Siegerkinder geehrt werden, welche wiederum großartige Preise in Empfang nahmen. Am Samstagabend gab's ein letztes Mal Livemusik vom Wöff. Der Gottesdienst am Sonntag mit Segnung der Kindergartenkinder fand bei großartigem Wetter am Glockenturm statt – es kamen über 150 Besucher. Im Rahmen der Kinderspiele wurden über das Wochenende wieder über 1.200 Ballons für das Ballonwettfliegen gestartet. Dies ist nur möglich, weil die Firma Gerresheimer Tettau jedes Jahr das Ballongas zur Verfügung stellt, aber auch die Ballons sind immer schwieriger zu Beschaffen und müssen inzwischen teilweise zugekauft werden.

Das Oktoberfest wurde dieses Jahr von einem Alleinunterhalter aus Piesau untermalt. Aufgrund der wenigen Kinder wurde die Nikolausfeier „für Jung und Alt“ ausgeschrieben – auch der Falkolaus Nikolaus zeigte sich wieder von seiner besten Seite.


Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Wick bei allen Helferinnen und Helfern zu den vielen Veranstaltungen und Aktionen sowie den Vereinsheim-Wirtinnen Karola, Hanne und Uschi. Ferner galt sein Dank allen, die bei den Festen mit Kuchen und anderen Köstlichkeiten unterstützen. Ein herzlicher Dank gehe auch an den Markt Tettau für die Unterstützung durch die Gemeindearbeiter bei verschiedenen Anliegen sowie auch den Winterdienst am Vereinsheim. Bei Gisela Heinz sowie der Familie Kara bedankte sich Wick für die Nutzung des Grundstückes, auf dem Spielplatz und Vereinsheim stehen – der Verein kommt hier nur für die Kleinigkeit der Grundsteuer auf. Wick bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen Manfred Büttner und Wolfgang Volk – es hänge mehr Arbeit an einem Verein, als man im Laufe eines Jahres ersehen kann.


Kassenwart Wolfgang Volk konnte von einem positiven Finanzstand berichten. Für das Jahr 2013 standen den Haupteinnahmen aus Spielplatzfest sowie der Bewirtung des Vereinsheimes unter anderem Ausgaben in Höhe von 2.075 € für die Anschaffung neuer Spielgeräte gegenüber. Die noch offenen Forderungen aus der Insolvenz der Jahns-Brauerei konnten zum großen Teil geltend gemacht werden. Durch einen defekten Stromzähler im Vereinsheim und dem dadurch entstehenden Abrechnungsfehler musste ein erheblicher Betrag an den Energieversorger nachgezahlt werden.

Haupteinnahmequellen im Jahr 2014 waren wiederum das Kinderspielplatzfest sowie die Bewirtung des Vereinsheims. Ferner gingen zwei Spenden von Industrieunternehmen in Höhe von insgesamt 1.500 € ein, welche für die Anschaffung zweier neuer Fußballtore genutzt wurden. Der Hang hinter dem Vereinsheim wurde durch eine massive Bruchsteinmauer vor dem weiteren Abrutschen gesichert, ferner wurde der Parkplatz neu geschottert.


Die Revisoren Johannes Güntsch und Klaus Leschnik berichteten von der Kassenprüfung, die vor Beginn der Versammlung durchgeführt wurde. Güntsch bescheinigte dem Kassier eine einwandfreie Buchführung und empfahl der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, welche anschließend einstimmig erfolgte.



Wahlausschussvoristzender Rainer Güntsch (Mitte)
mit seinen Helfern Tanja Böhm und Christian Wick

Anschließend wurde die Neuwahl des Vereinsvorstandes durchgeführt. Rainer Güntsch, Tanja Böhm und Christian Wick bildeten hierzu den Wahlausschuss. Helmut Dietzel erklärte, dass er nach langjähriger Tätigkeit nun für den Posten des Schriftführers nicht mehr zur Verfügung stehe. Per Akklamation wurden anschließend folgende Posten einstimmig vergeben:


1. Vorsitzender Falk Wick
2. Vorsitzender Manfred Büttner
Kassier Wolfgang Volk
Schriftführer Bianka Güntsch
Revisoren Johannes Güntsch
Klaus Leschnik
Beisitzer Karola Büttner
Karola Leschnik
Wolfgang Müller
Ersatzleute Kerstin Lippmann
Heiko Löffler
Andi Müller

Vorsitzender Falk Wick bedankte sich bei Helmut Dietzel für dessen langjähriges Engagement und freute sich, dass mit Bianka Güntsch ein junges Mitglied für das Amt gefunden hat. Zweiter Vorsitzender Manfred Büttner regte an, nun die Weichen für eine weitere Verjüngung der Führungsmannschaft zu stellen – aus der Versammlung kam Zustimmung hierfür, man solle dies in der kommenden Amtsperiode angehen und junge Leute heranführen.


Unter dem Punkt Verschiedenes/Wünsche und Anträge wies Falk Wick darauf hin, dass vier neue Mitglieder zu verzeichnen sind, sodass der Mitgliederstand trotz der Todesfälle weiterhin bei 70 Personen liegt. Der Termin für die „Zamm Geht's“-Reinigungsaktion am Spielplatz wird noch bekanntgegeben, ferner soll der Osterbrunnen wieder geschmückt werden, sobald dies die Witterung erlaubt. Bianka Güntsch wies auf das 25-jährige Jubiläum des Hüttner Glockenturmes hin - im Rahmen des Kinderspielplatzfestes soll hier eine Veranstaltung geplant werden.


Rund 30 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung
ins Vereinsheim gekommen

Fotos & Bericht: Volker Müller