Kinderspielplatzverein Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten

2021     2020     2019
2018     2017     2016
2015     2014     2013
2012     2011     2010
2009     2008     2007
2006     2005    

Facebook

Termine

Zur Zeit keine Termine!
 Newsletter  –   RSS-Feed

Öffnungszeiten
des Vereinsheims

Zur Zeit keine
Öffnungszeiten bekannt!

Freitags
ca. 19 Uhr - 24 Uhr

Sonntags
Frühschoppen ca. 10 Uhr - 12 Uhr
Abends ca. 18 Uhr - 24 Uhr

Logo des Kinderspielplatzvereins
Liebe Freunde und Mitglieder des Kinderspielplatzvereins,

die Pandemie hat uns noch immer fest im Griff – die behördlichen Auflagen für Feste sind für uns einfach nicht umsetzbar. Deshalb sind wir gezwungen, unser für September geplantes

Oktoberfest

abzusagen. Wir bitten um Euer Verständnis und verbleiben mit besten Wünschen

Die Vorstandschaft des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten 2017

öffnen

schließen

Jahreshauptversammlung 2015/2016

Am 08.11.2017 um 19 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte e. V. im Vereinsheim durchgeführt. Erster Vorsitzender Falk Wick eröffnete die Versammlung und freute sich sehr über die zahlreich erschienenen Mitglieder (29 Anwesende, 9 Entschuldigte). Weiterhin begrüßte er herzlich den ersten Bürgermeister des Marktes Tettau, Peter Ebertsch, als Gast.

In den letzten beiden Jahren gab es unter den Mitgliedern keine Sterbefälle zu beklagen.


Johannes Güntsch verlas in Vertretung der Schriftführerin das umfangreiche Protokoll der letzten Sitzung und gab so einen Rückblick auf den Verlauf der Hauptversammlung für die Jahre 2014 und 2014 am 22.03.2015. Gegen Tagesordnung und Protokoll gab es keine Einwände.


Anschließend berichtete der Vorsitzende Falk Wick über die Veranstaltungen, Aktionen und zahlreichen Arbeitseinsätze der Jahre 2015 und 2016 und gab einen Ausblick auf das Jahr 2018. Obwohl anders geplant, mussten wir auch diese heutige Veranstaltung für zwei Kalenderjahre abhalten – dies können wir aber wegen der Gemeinnützigkeit des Vereins auf keinen Fall wiederholen. Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017 fassen wir daher für den kommenden Frühling ins Auge.

Das Jahr 2015 startete mit dem Arbeitseinsatz "Zamm Geht's", zu dem immer eine schlagkräftige Truppe den Frühjahrsputz am Spielplatz in Angriff nimmt. Leider mussten wir hier schon zum zweiten Mal mutwillige Zerstörungen an Spielgeräten feststellen.
Die darauf folgende Muttertagsfeier war gut besucht, es konnten auch Gäste aus anderen Ortsteilen zu Kaffee und Kuchen begrüßt werden. Zum Abschluss erhielt jede Mutter noch eine weiße Rose aus den Händen des Vorsitzenden.

Den Auftakt zum Spielplatzfest 2015 bildete die traditionelle Bierprobe am Freitag, zu der wir auch die Kameraden der Feuerwehr Tettau begrüßen konnten. Der Samstag begann mit der Siegerehrung des Ballonwettfliegens 2014, über 30 Kinder wurden beschenkt. Auch wurde das neue Wettfliegen gestartet – an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Firma Gerresheimer, die die Kosten von ca. 290 € für das Ballongas übernahm. Die Abendveranstaltung war sehr gut besucht und wurde letztmalig durch unseren Wöff aganzallaa fulminant umrahmt. Auch der Fackelumzug für die Kinder wurde Aufgrund von Problemen mit der Versicherung heuer zum letzten Mal durchgeführt. Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst bei herrlichem Wetter am Glockenturm, gefolgt vom gemeinsamen Mittagessen am Spielplatzgelände. Während des Gottesdienstes wurden die ältesten Kindergartenkinder in die Grundschule verabschiedet, unser Verein hat auch in diesem Jahr wieder jedem Kind ein Geschenk in Form von Schulmaterialien gemacht sowie der Kirchengemeinde Tettau eine Spende zur Verwendung für den Glockenturm überreicht. Der Nachmittag stand mit großer Kinderolympiade und der weit über die Gemeindegrenzen hinweg bekannten Tombola ganz im Zeichen der Kinder.

Das Oktoberfest war recht gut besucht, das Original Münchner Oktoberfestbier der Paulaner und die Spezialitäten der Metzgerei Heinz schmeckten ausgezeichnet. Die amerikanische Verlosung, bei der jede Dame einen Preis erhielt, bildete einen schönen Abschluss. Am Jahresende stand noch die Nikolausfeier auf dem Programm. Obwohl die Zahl der Kinder immer weiter zurück geht, war doch das Hüttle bis auf den letzten Platz besetzt – so konnte der Nikolaus zu vorgerückter Stunde an alle Kinder Süßigkeiten, Äpfel, Mandarinen und Nüsse verteilen. Gleichwohl wurden auch die artigen Erwachsenen (nicht also Heiko L.) mit Geschenken bedacht.

Weiterhin ist anzumerken, dass der Verein auch über seine eigenen Veranstaltungen hinaus hilfsbereit tätig ist, so wurden z. B. beim Rennsteig-Staffellauf wieder je eine Wechsel- und eine Getränkestelle von uns besetzt.


Auch im Jahr 2016 war der "Zamm Geht's"-Frühjahrsputz der Auftakt des Vereinsjahres. Am Gebäude Eckardt wurden wiederum einige Beschädigungen an der Dachrinne sowie am Außenputz durch das Ballspiel festgestellt, weshalb unser Verein einen Ballfangzaun auf eigene Kosten angeschafft und installiert hat. Leider wurden erneut mutwillige Beschädigungen festgestellt: es wurden vom Wanderweg "Alte Straße" aus Steine auf unser Pergoladach geworfen, was zu Schäden führte. Darüber hinaus hatten wir durch eine Windböe beim Spielplatzfest 2017 eine Sonnenschirm-Attacke, welche auch drei große Löcher hinterließ – so müssen wir für 2018 eine Erneuerung des Daches ins Auge fassen.
Die Muttertagsfeier war ähnlich gut besucht wie im Vorjahr, die Mütter aus allen Ortsteilen fühlten sich sichtlich wohl.

Auch das Kinderspielplatzfest mit seinem traditionellen Programm war wieder einmal mehr ein Publikumsmagnet. Der Samstag war geprägt von der Siegerehrung des Ballonwettfliegens und der Abendveranstaltung, zu der wir einen Alleinunterhalter aus Piesau gewinnen konnten. Der Sonntag begann wieder mit dem Gottesdienst, der diesmal unter der Pergola abgehalten wurde. Hierbei wurden die Kindergartenkinder, die zum nächsten Schuljahr in die Grundschule wechseln, mit allerlei nützlichen Schreibutensilien bedacht. Nachmittags wurde die bekannte Kinderolympiade durchgeführt, auch bot sich die letzte Möglichkeit, noch Ballons für's Wettfliegen zu starten – innerhalb der zwei Tage wurden mehr als 1000 Ballons aufgeblasen und gen Himmel gelassen.

Die Errichtung des Glasmacherbrunnens durch den Kinderspielplatzverein feierte in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Der Brunnen wird weiterhin von Mitgliedern unseres Vereins gewartet, gereinigt und gepflegt. Falk Wick zollte wieder einmal seinen Dank und seine Anerkennung für diese Tätigkeit. Eine zu diesem Anlass einberufene kleine, kurzfristig einberufene Vereinsfeier bildete den Höhepunkt dieses Jahres. Bei dieser Veranstaltung hatten auch das neu gegründete Gesangsduo "Die Brunnensänger" ihren Debütauftritt, welcher jedoch auf geteiltes Echo stieß. Restlose Begeisterung auf der einen Seite stand dem Vergleich mit einer kaputten Kreissäge gegenüber – eine zukünftige Verpflichtung wird daher nochmals zu beraten sein.
Oktoberfest und Nikolausfeier bildeten den Abschluss des Jahres 2016. Beide Veranstaltungen waren gut besucht, die Gäste konnten sich über Tombola und Geschenke sehr freuen.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Falk Wick allen Helferinnen und Helfern, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären. Im Speziellen dankte er den Kuchenspendern und dem Markt Tettau mit Bürgermeister Peter Ebertsch herzlich. Nicht nur wurde vom Markt Tettau ein Teil der Gebührenrechnung erlassen, wir sind auch erstmals in den Genuss einer Geldspende in Höhe von 500 € aus dem Budget des Bürgermeisters gekommen. Darüber hinaus gilt der Firma Gerresheimer für die Unterstützung zu danken, sowie Gisela Heinz mit Familie Kara für die Bereitstellung der Grundstücksfläche Abschließend bedankte sich Wick noch beim TTC Alexanderhütte und der Feuerwehr Alexanderhütte für die Treue zu unserem Verein. Natürlich gilt auch vereinsintern vielen Personen ein Dank, allen voran dem 2. Vorsitzenden Manfred Büttner und dem Schatzmeister Wolfgang Volk, welche beide großartige Arbeit geleistet haben und leisten. Besonders bedankte sich Falk Wick auch bei den Wirtspaaren, welche den regelmäßigen Betrieb des Vereinsheims aufrecht erhalten und so manche Investition erst ermöglichen..


Kassier Wolfgang Volk gab einen kurzen Überblick über die finanzielle Situation und konnte von guten, soliden Verhältnissen berichten. Im Jahr 2015 schlug die Renovierung des Vereinsheim-Kellers mit über 5000 € zu Buche, weitere große Ausgaben sind Strom für Licht und Heizung (ca. 3000 € p. a.) sowie der Getränkeeinkauf für Feste und Vereinsheim bei der Brauerei Kaiserhöfer (ca. 3500 € p. a.).
Das Jahr 2016 hatte an Einnahmen die Umsätze der Wirte (über 5000 €), Mitgliedsbeiträge (fast 1000 €), eine Steuerrückerstattung des Finanzamtes, eine Spende der Firma Gerresheimer anlässlich des Wannenbaus sowie Spenden und Nachlässe in Höhe von 850 € vom Markt Tettau.
Wolfgang Volk bot der Versammlung die Möglichkeit, Einsicht in die Bücher zu nehmen.

Anschließend erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft. Die Revisoren Johannes Güntsch und Klaus Leschnik bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie und ordentliche Buchführung und empfahlen der Versammlung, die Entlastung auszusprechen. Dies wurde per Akklamation einstimmig bestätigt.


Bürgermeister Peter Ebertsch richtete ein Grußwort an die Versammlung und nahm zum Bericht des Vorsitzenden Stellung. Ebertsch erwähnte einen vorbildlichen Zusammenhalt im Spielplatzverein – das alljährliche Kinderspielplatzfest sei eine feste Größe im Veranstaltungskalender des Marktes Tettau. Auch versprach er eine Zuwendung am Jahresende von Seiten der Gemeinde. Er appellierte daran, den Zusammenhalt weiter zu pflegen – man könne mit der Unterstützung der Gemeinde rechnen.


Anschließend wurde die Neuwahl des Vereinsvorstandes durchgeführt, zum Wahlausschutzvorsitzenden wurde Bürgermeister Ebertsch ernannt, seine Helfer waren Christian und Stefan Wick. Manfred Büttner erklärte leider, dass er nach langjähriger Tätigkeit nun für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stehe. Als kleine Änderung wurde vorgeschlagen, zwei gleichberechtigte Stellvertreter des Vorsitzenden zu bestimmen. Per Akklamation wurden anschließend folgende Posten einstimmig vergeben:



Die neue Führungsmannschaft (v.l.n.r.) 2. Vorsitzender Andy Müller, 1. Vorsitzender Falk Wick, 2. Vorsitzender Johannes Güntsch, scheidender 2. Vorsitzender Manfred Büttner, Kassenwart Wolfgang Volk

1. Vorsitzender Falk Wick
2. Vorsitzende Andy Müller,
Johannes Güntsch
Kassier Wolfgang Volk
Schriftführer Bianka Güntsch
Revisoren Isabel Müller
Klaus Leschnik
Ausschussmitglieder Karola Büttner
Wolfgang Heinz
Gerhard Heinz
Ersatzleute Kerstin Lippmann
Heiko Löffler
Wolfgang Müller

Unter dem Punkt Verschiedenes gab Vorsitzender Falk Wick bekannt, dass der Verein aktuell über 78 Mitglieder verfügt.
Ein großer Arbeitseinsatz 2017 war die Renovierung des Vereinsheim-Gastraumes, für die sich Andy Müller und Wolfgang Heinz verantwortlich zeigten. Am Schaustellertag nach dem Spielplatzfest fiel der Startschuss – innerhalb von zwei Wochen konnte man einen tollen Fortschritt sehen. Im Nebenraum gab es wegen der feuchten Außenwand einige Hindernisse und Verzögerungen. Andy Müller bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung bei der Renovierungsaktion.

Falk Wick fragte, wie es mit dem Kinderspielplatzfest 2018 weitergehen solle. Nachdem nun die neue Vorstandschaft in Amt und Würden ist, könnte man auch hier nach neuen Ideen suchen. Er gab zu, dass sich viele Dinge über die Zeit eingefahren haben   er sei seit 1984 erster Vorsitzender des Vereins.
Die mutwilligen Zerstörungen an den teuren Spielgeräten machen etwas traurig zu stimmen. Die Anzeigen bei der Polizei werden in der Regel nach 6 Wochen niedergelegt.

Alexander Eschrich möchte gerne wieder ein Starkbierfest im Veranstaltungskalender haben – aufgrund mangelnder Resonanz, so entgegnete Falk Wick, habe man sich vor einigen Jahren entschlossen, dieses Fest so nicht mehr durchzuführen. Man könne jedoch über einen Termin im kleinen Rahmen durchaus nachdenken, auch im Hinblick auf den starken Zuspruch beim Oktoberfest.
Falk Wick gab die geplanten Termine für 2018 bekannt – diese finden sich im Veranstaltungsplan auf der Internetseite. Im Anschluss entwickelte sich noch eine lebhafte Diskussion über diverse Themen. Die Sitzung wurde kurz nach 20 Uhr geschlossen – Wick bedankte sich bei den Gästen für die Aufmerksamkeit.


Foto & Bericht: Volker Müller

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen

öffnen