Kinderspielplatzverein Alexanderhütte e. V.

Aktivitäten

2020     2019     2018
2017     2016     2015
2014     2013     2012
2011     2010     2009
2008     2007     2006
2005    

Facebook

Termine

Sa., 12.09.2020
Oktoberfest

So., 13.12.2020
Dorfweihnacht
 Newsletter  –   RSS-Feed

Öffnungszeiten
des Vereinsheims

Zur Zeit keine
Öffnungszeiten bekannt!

Freitags
ca. 19 Uhr - 24 Uhr

Sonntags
Frühschoppen ca. 10 Uhr - 12 Uhr
Abends ca. 18 Uhr - 24 Uhr

Logo des Kinderspielplatzvereins
Liebe Freunde und Mitglieder des Kinderspielplatzvereins,

leider sind auch wir von der Pandemie betroffen und sehen uns gezwungen, unser alljährliches

Kinderspielplatzfest

im Juli abzusagen. Auch eine Durchführung in kleinerem Rahmen kam für uns in der jetzigen Situation einfach nicht in Frage.
Wir freuen uns auf Euren Besuch im Jahr 2021 – die zurück geschickten Ballonkarten behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Bitte haltet uns die Treue!

Aktivitäten 2020

schließen

Jahreshauptversammlung 2019

Am 15.02.2020 ab 16 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung 2019 des Kinderspielplatzvereins Alexanderhütte e. V. im Vereinsheim durchgeführt. Erster Vorsitzender Falk Wick eröffnete die Versammlung und freute sich sehr über die zahlreich erschienenen Mitglieder (23 Anwesende, 9 Entschuldigte). Der Mitgliederstand wuchs im letzten Jahr um 11 auf jetzt 96. Zu beklagen gab es die Todesfälle der Mitglieder Rosl Stauch und Helma Raab.


Schriftführerin Bianca Güntsch verlas das umfangreiche Protokoll der letzten Sitzung und gab so einen Rückblick auf den Verlauf der Hauptversammlung 2018. Gegen Tagesordnung und Protokoll gab es keine Einwände.


Vorsitzender Falk Wick stellte seinem Bericht den Entschluss voran, nach 38-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender dieses Amt abzugeben. Er zeigte sich erfreut darüber, dass im letzten Jahr wieder die bewährten Veranstaltungstermine Muttertagsfeier, Zamm geht's, das große Spielplatz- sowie das Oktoberfest und die Nikolausfeier abgehalten werden konnten. Auch die Renoviertung der Toiletten und die Erneuerung der Polsterung im Vereinsheim, weiterhin die Neuanpflanzung einer Hecke am Bach, konnten umgesetzt werden – hierfür ergeht nochmaliger Dank an alle Helfer. Besonderer Dank gilt dem Wirtsehepaar Elisabeth und Gerhard Heinz sowie Wolfgang Heinz und Heiko Löffler für ihr großes Engagement – im vergangenen Jahr war das Vereinsheim an beinahe jedem Wochenende geöffnet!

Anschließend gab er einen Rückblick auf seine Amtstätigkeit. 1982 wurde er als Gemeinderatsmitglied angesprochen, ob es nicht einen Platz für die Kinder in Alexanderhütte geben könne – und so wurde der Grundstein für das Hüttle gesetzt. 1984 wurde mit dem Bau begonnen und nach und nach ist der jetzige Kinderspielplatz mit Vereinsheim entstanden. 1996 wurde der Glasmacherbrunnen in der Ortsmitte errichtet.

Weiterhin wurden in den letzten Jahren Rodelwettkämpfe am Glasberg durchgeführt, Ostereiersuchen und andere Kinderspiele organisiert. Falk bedankte sich noch bei den ortsansässigen Firmen, allen voran dem Gerresheimer-Glaswerk, welche mit Geldspenden sowie Sachspenden für die jährliche große Tombola immer sehr großzügig waren und ohne die vieles gar nicht möglich gewesen wäre. Weiterhin bedankte er sich beim Markt Tettau sowie bei Bürgermeister Peter Ebertsch – er fand immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Vereins und erhielt bei Arbeiten rund um den Spielplatz immer tatkräftige Unterstützung.

Zum Abschluss seines Berichtes allen Helferinnen und Helfern, allen Kuchen- und Lebensmittelspendern, ohne die die Organisation solcher Veranstaltungen gar nicht möglich wäre. Gisela Heinz mit Verena Kara gilt ein großer Dank für die Bereitstellung der Grundstücksfläche. Der Tischtennisclub Alexanderhütte und die Feuerwehr Alexanderhütte halten uns die Treue, nutzen das Hüttle als Vereinsheim und sorgen für kräftigen Umsatz. Einen herzlicher Dank galt zuletzt dem langjährigen Kassenwart Wolfgang Volk sowie den Stellvertretern Andy Müller und Johannes Güntsch – sowie den Gästen für die Aufmerksamkeit.


Kassier Wolfgang Volk gab einen kurzen Überblick über die finanzielle Situation und konnte von sehr guten, soliden Verhältnissen berichten. Der im Jahr 2018 erwirtschaftete Gewinn wurde für anstehende Investitionen (neue Rutsche sowie Sanierung der Toilettenanlagen) eingesetzt. Zu erwähnen waren weiterhin der unverschämt niedrige Zinssatz auf unser Anlagevermögen sowie die hohen Bankgebühren.
Wolfgang Volk bot der Versammlung die Möglichkeit, Einsicht in die Bücher zu nehmen.

Anschließend erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft. Die Revisoren Isabel Müller und Klaus Leschnik bescheinigtem den Kassier eine einwandfreie und ordentliche Buchführung – so erfolgte gleich im Anschluss die einstimmige Entlastung (bei 4 Enthaltungen) der Vorstandschaft durch die Versammlung.


Anschließend wurde für die durchzuführende Vorstandswahl ein Wahlausschuss gebildet. Peter Ebertsch wurde zum Vorsitzenden ernannt, ihm standen als Helfer Michael Müller und Manfred Büttner zur Seite. An dieser Stelle bedankte sich Bürgermeister Peter Ebertsch bei Falk Wick für die langjährige Bereitschaft, den Verein aufrecht zu erhalten – es sollte über einen Ehrenvorsitz nachgedacht werden. Er hofft, dass Falk seinen Nachfolgern weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht.
Die Wahl ergab nachstehendes Ergebnis – alle Kandidaten nahmen die Wahl an:


1. Vorsitzender Andy Müller
2. Vorsitzende
(gleichberechtigt)
Johannes Güntsch
Matthias Hanuschke
Kassier Wolfgang Volk
Schriftführerin Bianca Güntsch
Revisoren Klaus Leschnik
Kerstin Lippmann
Beisitzer Carola Büttner
Gerhard Heinz
Wolfgang Heinz
Isabel Müller

Die neu gewählte Vorstandschaft


Andy Müller und Johannes Güntsch bedankten sich beim scheidenden Vorsitzenden Falk Wick für seine geleisteten Dienste mit einem Geschenkkorb. Sie würdigten seine jahrelangen und umfangreichen Leistungen für den Verein und wünschten sich, dass er auch weiterhin mit Rat zur Seite steht. Falk bedankte sich und wünscht den beiden alles Gute. Weiterhin bedankten sich Andy und Johannes bei den Wirtsleuten Gerhard und Elisabeth Heinz sowie Wolfgang Heinz und Heiko Löffler mit einer kleinen Aufmerksamkeit.


Unter dem Punkt Verschiedenes gab Vorsitzender Andy Müller folgende Punkte bekannt:

  • Die Renovierungsarbeiten stellten sich als umfangreicher heraus, als zunächst geplant. Durch den hohen Anteil an Eigenleistung konnte das Budget eingehalten werden. Die Erneuerung der Toiletten konnte innerhalb von drei Wochen abgeschlossen werden, hier bedankte sich Andy namentlich bei Daniel Raab für seine herausragenden Leistungen. Weiterhin wurden die Eckbänke und Stühle in der Gaststube neu gepolstert – Andy bedankte sich auch hier bei allen Helfern ausdrücklich.
  • Als Projekt für den Jahresabschluss wurde auf Vorschlag von Bürgermeister Peter Ebertsch eine Hecke entlang des Baches gepflanzt, welche den defekten Zaun ersetzt.
  • Zuletzt informierte Andy über die Termine für Muttertagsfeier, Spielplatz- und Oktoberfest sowie Dorfweihnacht 2020.

Beim Punkt Wünsche und Anträge schlug Wolfgang Heinz vor, Falk Wick zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Wolfgang Volk empfahl daraufhin, zunächst die neue Vorstandschaft ins Amt einzuführen und die Ernennung des Ehrenvorsitzes später durchzuführen.
Vorsitzender Andy Müller gab noch einen kleinen Ausblick auf Arbeiten für 2020 – so sind einige kleine Renovierungen (Kellertür, Dunstabzugshaube, Geländer für den Albertsteig) anzugehen, aber keine Großprojekte wie in den Vorjahren. Bürgermeister Peter Ebertsch kündigte an, dass sich die Gemeinde bei der Erneuerung des Geländers am Albertsteig beteiligen werde, was von der Versammlung mit Applaus angenommen wird. Klaus Leschnik stellte fest, dass die Holzfassade des Vereinsheims dringend gestrichen werden muss.

Vorsitzender Andy Müller schloss die Sitzung um 17:15 Uhr und bedankte sich bei allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit.


Bericht: Volker Müller auf Basis des Protokolls

Aktivitäten 2019

öffnen

öffnen

öffnen